Was darf im Treppenhaus stehen

Was darf im Treppenhaus stehen und was nicht.

Es ist oft ein Streitpunkt unter den Bewohnern, welche Gegenstände im Treppenhaus stehen dürfen.

Im wesentlichen müssen die Bewohner auf Brandschutz und Hausordnung achten. Im Extremsituationen dient das Treppenhaus als Fluchtweg oder auch der Weg zum Einsatzort für die Feuerwehr / Notarzt / Polizei.

Folgende Auflistung dient für Sie als Orientierung, was erlaubt ist und was nicht. Viele Vermieter oder Wohnungseigentümergemeinschaften beschließen Sonderregelungen über den gesetzlichen Anforderungen.

Nicht erlaubt sind: Schuhe vor der Wohnungstür, Pflanzen, Wäscheleine, Schränke, Sofa, Fahrräder, Ski, Regenschirm, Mülltonne, usw. Grundsätzlich ist ohne Genehmigung des Vermieters oder eines Beschlusses der Wohnungseigentümergemeinschaft sind keine Gegenstände erlaubt.

Erlaubt sind: Rollatoren und Rollstühle, Kinderwagen, es sei denn im Hausflur ist genug Platz, Fußmatten vor der Wohnungstür, wenn Sie den Weg nicht versperren

Wenn Sie als Bewohner unsicher sind, welche Gegenstände erlaubt sind, wenden Sie sich direkt an Ihren Vermieter oder Verwalter. Diejenige Person klärt Sie dann auf.